kostenfreie telefonische Beratung*

Unsere Spezialisten beraten Sie gern zu unserem Krebsdiagnoseverfahren

kostenfreie Erstberatung vereinbaren

Effektive Krebsvorsorge

Alle Informationen

Sie haben ein erhöhtes Krebsrisiko durch eine genetische Vorbelastung in der Familie oder frühere Erkrankungen? Sie wollen durch Krebsvorsorge einer lebensbedrohlichen Erkrankung vorbeugen?

Gehen Sie auf Nummer sicher mit dem einzigen Screening-Verfahren weltweit, das bereits einzelne Tumorzellen-Cluster im Blut nachweist. In nur 2 Stunden erhalten Sie durch die PDIS eine verlässliche Krebsdiagnose (Leukämie ausgenommen), auch dort, wo andere Vorsorgeuntersuchungen noch nicht anschlagen. Die Früherkennung von Krebs im Schnelltest ermöglicht eine schnelle Therapie, was die Heilungschancen signifikant positiv beeinflussen kann.

Erstberatung vereinbaren

 

 

Präziser als andere Verfahren in der Krebsvorsorge

Anders als übliche Screening-Methoden, erkennt die PDIS bereits einzelne Cluster von Tumorzellen (2 bis 8 zirkulierende Krebszellen) im Blut. Solche Cluster sind zu 97 Prozent für die Bildung von lebensgefährlichen Metastasen verantwortlich. (Quelle für diese Aussage)

Zur Krebsfrüherkennung bei fast allen Krebsarten geeignet

Das PDIS-Verfahren eignet sich zur Krebsdiagnose bei Brustkrebs (Mammakarzinom), Blasenkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs, Prostatakrebs, Magenkrebs, Darmkrebs, Nierenkrebs, Non-Hodgkin-Lymphome, Gebärmutterkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberkrebs und vielen anderen Krebserkrankungen mit Ausnahme von Leukämie.

Erhöht die Heilungschancen durch eine frühe Krebsdiagnose

Häufig werden Tumore trotz Krebsvorsorge zu spät erkannt. Durch unseren Krebs-Test erkennen wir Tumorzellen im Regelfall bereits im Frühstadium. Das ermöglicht eine schnelle Behandlung, was sich meist positiv auf die Heilungschancen auswirkt.

Erstberatung vereinbaren

Warum es so wichtig ist, Krebs zu erkennen, bevor sich Metastasen bilden

Die überwiegende Mehrheit aller Todesfälle durch Krebs lässt sich auf Metastasen zurückführen. Dabei handelt es sich um Kolonien des ursprünglichen Tumors (Primärtumor). Sie bilden sich durch wandernde Krebszellen und sorgen dafür, dass sich die Erkrankung im Körper verbreitet.

Haben sich Metastasen erst einmal gebildet, sinken die Behandlungsmöglichkeiten drastisch. Deshalb ist Krebsvorsorge bei Frauen und Männern überlebenswichtig. Allerdings erkennen herkömmliche Screening-Methoden für Krebsvorsorge-Untersuchungen Tumorzellen nur ab einer hohen Anzahl. Hierdurch geht wertvolle Zeit für eine frühzeitige Behandlung verloren.

Wie Krebsvorsorge mit der PDIS lebensbedrohliche Verläufe verhindert kann

Die patentierte Photodynamische Infrarotspektroskopie ist als weltweit einziges Verfahren in der Krebsvorsorge in der Lage, einzelne Cluster von im Blut zirkulierenden Tumorzellen nachzuweisen. Diese Cluster bringen ein besonders hohes Risiko von Metastasenbildung mit sich.

Damit schließt die PDIS eine Lücke, die herkömmliche Methoden wie MRT, PET, Ultraschall und Mammographie lassen. Vor allem sorgt sie für mehr Sicherheit bei der Krebsfrüherkennung und schafft die Voraussetzungen für den rechtzeitigen Beginn einer Krebsbehandlung – zentrale Bausteine im erfolgreichen Kampf gegen Krebs. 

Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung*

Rufen Sie uns an unter +49 (0)800 5894772 oder vereinbaren Sie einen Termin

Termin vereinbaren